sagaan // Görlitz

Interview: Tim Mergelsberg von sagaan. Görlitz /// traditionell und ökologisch gefertigte Produkte aus Birkenrinde /// https://sagaan.de/birkenrinde/

Autorin: Anne


Werte: Verantwortung, Nachhaltigkeit, Sinn


Juliane, Reno und ich sind heute im Kühlhaus Görlitz verabredet. Wir streifen über das Gelände, das vor allem für soziokulturelle Veranstaltungen, Camping und Workshops aller Art genutzt wird. Ein paar Lagerhäuser stehen leer - eines davon, ganz hinten zwischen Bäumen und hohem Gras, lässt schon die ersten Rollen Birkenleder aus den Lagerfenstern blicken.

Tim Mergelsberg hat vor 20 Jahren seinen Zivildienst in Sibirien gemacht und Birkenrinde als Rohstoff entdeckt. Dieses Material galt damals als Plastik des Mittelalters, wurde über die Industrialisierung jedoch vergessen und kaum genutzt, da zu dieser Zeit eine maschinelle Verarbeitung nicht möglich war. In Sibirien startete er zusammen mit einer Behindertenwerkstatt einen kleine Produktion unter dem Motto: Respekt vor Natur und Umwelt, Arbeit mit Behinderten und eine nicht materialistisch-egoistische Geschäftsethik.

Sie schafften es, die Produktion maschinell zu entwickeln und zu wachsen.


#Nachhaltigkeit

Die Ernte der Birkenrinde ist nachhaltig: den Birken aus der sibirischen Taiga werden Rindenstücke entnommen, nur die wenigsten Bäume nehmen davon Schaden und enden als Totholz, welches wiederum dem Ökosystem zugute kommt. Die Erntemethode ist so traditionell wie die Verarbeitung: kein Klebstoff, sondern eine Nahttechnik. Birkenrinde ist robust, hält viele Jahre und ist ein reines Naturprodukt, welches viele Anwendungen findet: als Vorratsdosen für Lebensmittel, für den Kanubau, Fahrradgriffe oder Wandverkleidung. Auch hier arbeitet Sagaan mit der Behindertenwerkstatt Görlitz zusammen.





#Organisationsentwicklung

Wir sind gerade auf dem Sprung von Improvisation und Neugründung, die Strukturen braucht. Gleichzeitig müssen wir die Organisation am Leben erhalten und wirtschaften, erzählt Tim Mergelsberg. Bei der Einstellung neuer Teammitglieder sind zwei Dinge entscheidend: meine Intuition und die Persönlichkeit des Bewerbers. Bei der Stellenausschreibung habe ich festgestellt, dass unsere Tätigkeitsfelder schwer festzusetzen sind: wir brauchen Menschen, die organisch ihren Platz in unserer Organisation finden. Die Menschen sollen sich mit ihren Fähigkeiten entwickeln, sagt er.