T&C Beraternetzwerk // Dresden, Görlitz, Löbau, Zittau

Interview: Karina Städter, Sabine Tröger, Henriette Tröger und Frank Rosberger // T&C Beraternetzwerk / Dresden, Görlitz, Löbau, Zittau // www.tc-beraternetzwerk.de


Werte: Vertrauen, Respekt & wertschätzendes Handeln


Autorin: Anne

Frank Rosberger schrieb mich im März über unsere Website an, mit der Bitte, seine Organisation auf das New Work Potenzial zu prüfen. Ein nettes Telefonat und ein paar Wochen später findet sich das Team zum Interview mit meinen Kollegen Heiko und Christoph im LebensGut wieder: es ist ein warmer Frühlingstag, die Stimmung ist von Anfang an locker. Für Heiko und Christoph ist es das erste Mal, dass sie eine potenzielle New Work Organisation unter die Lupe nehmen - bei all unseren Interviews ist anfangs offen, ob sie später unter den New Work Arbeitgeber:innen gelistet werden oder ob es ´nur´ ein Interview über die Arbeitsweise ist. Bei dem Gespräch versuchen die beiden die Menschen und ihre Arbeitsweise hinter der Organisation kennenzulernen.


Das T&C Beraternetzwerk wird als Marke von drei Einzelunternehmen getragen. Es hat seinen regionalen Schwerpunkt seit 2015 in Sachsen mit Standorten in Dresden, Löbau, Görlitz und Zittau. Als Ideen- und Impulsgeber „bewegt es Menschen“ im sich wandelnden Arbeitsmarkt. Es hat sich über die Zusammenarbeit von vier Personen mit ihren sich ergänzenden Kerndienstleistungen, Werten und Haltungen zur Marke „T&C Beraternetzwerk“ entwickelt, so Frank Rosberger.


#wertebasiertes Arbeiten

Die Arbeitsweise im Netzwerk ist ähnlich wie bei uns und wird grundlegend gestützt von den Werten Vertrauen, Respekt und Wertschätzung. Diese hat das Team für sich definiert, operationalisiert und damit als innere Haltung definiert und etabliert. Dabei geht es vor allem um Augenhöhe und Bescheidenheit. Ihre innere Haltung ist auch der Sinn ihrer Tätigkeit nach Außen: Menschen auf Augenhöhe zu begleiten, ohne „Muss-Tyrannei“ und mit dem Angebot, Zusammenarbeit als eine wertschätzende „Lern-Chanche“ für „beide Seiten“ zu verstehen. “Aus Vertrauen und Respekt entsteht wertschätzendes Handeln,” so Frank Rosberger. Was er unter Arbeit versteht, hat sich im Verlaufe seiner Berufserfahrung einem Wandel unterzogen, der nicht nur ihn selbst betrifft: Arbeit hatte für ihn, mit Start ins Berufsleben, primär den Zweck, Geld zu verdienen. Das war oftmals mit „Schmerzensgeld“, einseitigen Kompromissen und einem „Durchbeißen“ verbunden. Heute ist Arbeit immer noch (genauso) wichtig: jedoch haben Form und Inhalt ein anderes Gesicht und Gewicht erhalten, vor allem aber einen anderen Sinn. „Entgeltaspekte und der Einklang aus Zufriedenheit und Sinnhaftigkeit im Tun halten sich viel mehr die Waage als früher. Dieses Verständnis von Arbeit vereint uns im Team, mit diesem Verständnis begleiten und bewegen wir Menschen im Wandel“, erzählt er uns.



#Mission

Auf einem Handout hat das Team herausgearbeitet, was es unter seinen Werten versteht und wie sie diese genau in Bezug auf ihre Arbeit und Haltung nach innen und außen definieren. Daraus ergibt sich ein Menschenbild, welches sie sehr genau zeichnen können: zusammengefasst geht es darum, mit Ihren Dienstleistungen einen Beitrag für ein respektvolles, verantwortungsvolles und sinnerfülltes Miteinander in den jeweiligen Arbeitsprozessen der Unternehmen zu leisten. Ihrer Ansicht nach hat Innovation genau das zu leisten: einen „Haltungswandel von innen nach außen“, mit dem Ziel, Orientierungspunkte, Leitplanken, zu setzen, entlang derer sich Menschen in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und weiteren gesellschaftlichen Bereichen im Wandel der Zeit zusammen orientieren können.


#Selbstorganisation

Über eine Cloud werden alle Produkte und Inhalte des T&C Beraternetzwerkes abgelegt und verwaltet. Alle 14 Tage sehen sich die Mitglieder persönlich im Teammeeting, ansonsten funktioniert der Arbeitsalltag selbstorganisiert, autark und dezentral, auch, was die Arbeitszeit betrifft. Im Fokus steht der Auftrag des Kunden, der manchmal größer oder kleiner ist - das Beraternetzwerk kann sich flexibel dafür an die Herausforderungen anpassen und sorgt somit für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeits- und Privatleben.


#(Struktur-)Wandel

„Unser Ziel ist nicht der Millionenumsatz, sondern, unser Wissen weiterzugeben, weil wir überzeugt sind, dass bei allem Wandel in der Region unsere Arbeit nützlich für die Menschen sein kann,”

sagt Frank Rosberger. Ich denke mir, das ist mindestens genauso wertvoll. Der Strukturwandel ist für das Team von T&C vor allem ein Werte- und Haltungswandel. Vieles davon ist im Vorfeld „Lobbyarbeit“ bzw. das Ebnen einer Herangehensweise an eine Arbeitswelt im Wandel für die nächste Generation, bzw. für die Menschen, die den Weg wieder zurück in diese Arbeitswelt finden wollen.


Im Anschluss an das Interview diskutieren Heiko, Christoph und das Team noch lange über Bildungspolitik, Generation Y und Z, Augenhöhe, Fachkräftemangel und Digitalisierung. Einig sind sich alle über die Vielschichtigkeit, die einen (Haltungs-)Wandel mit sich bringen werden muss und darüber, dass es ein Prozess ist, in dem sich jeder an unterschiedlichster Stelle sinnvoll platzieren darf. „Solange wir die Kollektivität nicht aus dem Blick verlieren“, merkt Christoph an. Auch ich bin überzeugt, dass das T&C Beraternetzwerk einen wichtigen Teil als Pionier*innen einer neuen Arbeitswelt in der Oberlausitz verkörpern, sowohl in ihrer inneren Haltung als auch in ihrer Tätigkeit nach außen.

153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen