Matthias König ist seit 45 Jahren Klavierbaumeister und seit acht Jahren in der Oberlausitz. Aus dem einstigen DDR-Betrieb ist ein erstklassiges Exportunternehmen geworden; ein attraktiver Arbeitgeber, der gesund ist und regelmäßig die Gehälter zahlt. Nicht nur das, sondern auch die sauberen und lichtdurchfluteten Räume mit Blick auf die Oberlausitzer Berge wissen die Mitarbeitenden zu schätzen. Aus jeder Ecke strömt Musik.

www.bechstein.com

C. Bechstein Manufaktur

Seifhennersdorf

Gute Fachkräfte zu finden, war alles andere als einfach. Dafür musste er sich etwas ganz Spezielles einfallen lassen. In einer vorübergehend freien Werkhalle und später in einem extra dafür angeschafften Zirkuszelt organisierte er Klavierkonzerte. Alle Konzerte waren binnen weniger Tage restlos ausverkauft. Die Menschen wurden auf das Unternehmen aufmerksam und erste Bewerbungen gingen ein. In den letzten fünf Jahren hat sich „die Mannschaft“, wie Matthias König sein Team von 220 Menschen nennt, deutlich verjüngt. 120 Mitarbeitende wurden neu eingestellt; ca. 90% sind aus der Region.

(...)

Bechstein 001.jpg