Tischlerei Briesowsky // Löbau

Interview: Andreas Graf, Tischlerei Briesowsky, Löbau /// Fenster und Türen /// www.tischlerei-briesowsky.de

Autorin: Juliane

Wichtigste Werte: Sinn, Nachhaltigkeit, Verbundenheit

Anne und ich machen uns auf den Weg nach Ölsa, einen eingemeindeten Teil von Löbau. Wir sind verabredet mit Andreas Graf, der zusammen mit seiner Mutter Ines Briesowsky-Graf und seinem Bruder Christoph Graf die Tischlerei leitet, die bereits in siebenter Generation existiert. 2012 kam mit dem Umzug von der großväterlichen Tischlerei auf das jetzige Gelände die räumliche Vergrößerung und auch die Mitarbeiterzahl hat sich in den letzten zehn Jahren auf aktuell 25 Mitarbeiter fast verdoppelt. Produziert werden Fenster und Türen aus Holz und Holz/Alu.


#Generationswechsel Die Brüder Andreas und Christoph Graf sind in der Tischlerei ihres Großvaters groß geworden. Nun sind sie es, die ihre Mutter davon überzeugt haben, im größeren Stil in neue Technik zu investieren.Sein drei Jahre älterer Bruder und er wollten immer besser werden, erzählt uns Andreas Graf. Die Tischlerei Briesowsky ist ein Familienbetrieb, auch Andreas Grafs Vater ist Tischler, den sie als externer Berater jederzeit um Hilfe fragen konnten. Die großen Investitionen seien nun getätigt und „ich habe gemerkt, dass ich häufig zu viel und zu schnell etwas wollte. Das war gar nicht umsetzbar, weil man die Mitarbeiter erstmal ganz langsam heranführen muss. Damit ein älterer Mitarbeiter die neue Maschine auch annehmen kann, braucht es Behutsamkeit. Das können wir durch meine Mutter oder auch die älteren Generationen gemeinsam gut umsetzen.“

#Mitarbeiter:innen Seit dem Umzug 2012 hat die Tischlerei jedes Jahr einen neuen Lehrling aufgenommen und bisher alle übernommen. So war Wachstum überhaupt erst möglich, erklärt uns Andreas Graf. Vor drei Jahren hat die Tischlerei Briesowsky mit der Berufsakademie in Bautzen angefangen, den dualen Studiengang Holztechnik anzubieten und hat dadurch auch Student:innen im Betrieb. Das Team der Tischlerei ist verhältnismäßig jung, mehr als die Hälfte der Mitarbeiter ist unter 28. Ein weiblicher Lehrling, die Sekretärin und die Geschäftsführerin sind die einzigen Frauen.

#Arbeitsteilung Die Brüder leiten gemeinsam die ganze Produktion und die dazugehörigen Projekte. Ines Briesowsky-Graf leitet Finanzen und Personal. Es gibt keine Hierarchien in Form eines Projektleiters, dann eines Vorarbeiter und eines Montageleiter. Die Mitarbeiter:innen werden von Andreas und Christoph Graf den Projekten zugeteilt. „Wir merken, dass das nicht mehr lange zu funktionieren kann. Wir müssen mehr Strukturen hineinbringen und anderen Mitarbeitern in der Planungsarbeit mehr Verantwortung übergeben.“ Aktuell werden deshalb Projektleiter gesucht. Wir fragen, ob nicht unter den jetzigen Mitarbeitern jemand sei, der gerne Projekte leitet. Fachlich trauen es Andreas und Christoph Graf mehreren Mitarbeitern zu, aber diese möchten keine Büroarbeit machen. Sie lieben ihr Handwerk.