LÖBAULEBT e.V. // Löbau

Interview: René Seidel LÖBAULEBT e.V. /// https://loebaulebt.de

Autorin: Juliane


Wichtigste Werte: Menschlichkeit, Nachhaltigkeit, Gemeinwohl


Ein Montagnachmittag im Mai. Reno und ich stehen vor der Kulturwerkstatt B.26 des Vereins Löbaulebt und warten auf René Seidel. Es sieht toll aus in der Löbauer Bahnhofstraße. Sie ist gesäumt von Kirschbäumen mit rosafarbener Blütenpracht. Und da ist auch schon René. Er ist hauptberuflich Fachbereichsleiter für Sprachen an der Löbauer Volkshochschule und nebenbei Mitbegründer und leidenschaftlicher Macher von Löbaulebt. Zunächst zeigt er uns die Kulturwerkstatt. Im vorderen Bereich sind kürzlich Arbeitsplätze für Co-Working entstanden. In den hinteren Räumlichkeiten treffen wir auf zwei Jungs vom makerspace, die gerade im 3D-Drucker die Halterungen für Gesichtschutzvisiere drucken lassen.

Dann führt uns René Treppen hoch, wo uns gemütliche Sitzgruppen im Vintage Look und eine Bar erwarten. Dort ist der Augen auf e.V. zweimal wöchentlich. Einmal im Monat veranstaltet die Volkshochschule einen Filmabend zu aktuellen gesellschaftlichen Themen. Einen Samstag im Monat macht Löbaulebt einen Barabend und zwei Freitage im Monat steht Kino im Kalender.




#Motivation Löbaulebt will für mehr Kunst und Kultur und Begegnung und Austausch in der Stadt Löbau sorgen. Die Initiative beruht auf einer Gruppe von Freunden und Bekannten, die selbst gerne etwas zum Ausgehen in Löbau hätten. Da es nichts gab, machten sie sich selbst auf den Weg. Startschuss bildete eine Ausstellung im Löbauer Gewandhaus vor fünf Jahren, die an zwei Abenden 800 Besucher:innen angezogen hat. Über Crowdfunding und intensive Öffentlichkeitsarbeit via Internet ist es gelungen, die Löbauer:innnen für die Sache zu gewinnen. Die Ausstellungsbesucher:innen wurden dazu aufgefordert, ihre Wünsche für Löbau zu notieren. Danach hat dann später der Verein seine Agenda kreiert. Kino, Stadtteilfeste und Konzerte waren auf der Wunschliste ganz weit oben. Am höchsten stand der Wunsch nach einem offenen Treff, wo alle willkommen sind und alles ausprobieren können, von Holzwerkstatt bis 3D Druck. Die zentralen Fragestellungen des Vereins sind: Wie kommt Neues nach Löbau? Wie kann man Bürger dazu ermutigen, selbstständig Projekte durchzuführen? "Wir wollen coachen und Workshops durchführen, damit sie selbst zu Projektentwicklern werden und den Leerstand beleben." erzählt René.


#Digitalisierung Der makerspace beherbergt eine freie Gruppe von etwa acht