Insel der Sinne // Görlitz

Interview: Conrad Schröpel, Hotelmanager Insel der Sinne. Görlitz /// Hotel, Restaurant, Spa, Erholung /// https://www.inseldersinne.de/ Autorin: Anne

Wichtigste Werte: Respekt, Vertrauen, Erfolg

Ein strahlend sonniger Tag, fast schon wie Sommer, Juliane und ich kommen am frühen Nachmittag in Görlitz am Ostufer des Berzdorfer Sees an. Wir parken direkt vor der Insel der Sinne, die sich stilvoll in das natürliche und unaufgeregte Panorama des Sees einordnet. Wir haben noch Zeit für ein Eis - finden aber in der nahen Umgebung nirgends etwas, also gehen wir doch schon etwas verfrüht zum Termin. Wir werden äußerst herzlich empfangen und neugierig von den anderen Gästen gemustert. Die Mitarbeitenden zeigen uns den schönsten Aussichtsplatz und erklären uns ein paar Landschaftspunkte in der Umgebung. Wir bekommen ein erfrischendes Getränk, während wir auf Conrad Schröpel warten. Das Wasser ist glasklar, wir beobachten Fische, die Gäste, schauen den Wellen zu und ich fühle mich nach drei Minuten wie im Urlaub.





Conrad Schröpel setzt sich zu uns, wir stellen uns vor, er hat sich gut vorbereitet und hält unsere Werteliste in den Händen. Wir erzählen viel von unserem Projekt. Conrad Schröpel hat auch viel zu erzählen. Er ist gebürtiger Oberlausitzer, hat jedoch die meiste Zeit seines Lebens in Wien verbracht. Die Hotelbranche ist seine Leidenschaft. Bei der Insel der Sinne ist er Hotelmanager seit dem ersten Tag.


#Motivation

Conrad Schröpel ist jemand, der nicht in ein Schema passt sondern dieses selbst gestaltet. Als er die Inhaberfamilie, ihre Wertevorstellungen und das Konzept der Insel der Sinne kennenlernte, wusste er: "Millionenstädte kommen auch ohne mich klar. Hier in Görlitz kann ich etwas etwas bewegen und wirksam zur Entwicklung beitragen."

Die Lebensfreude aus Wien hat er mitgebracht. Nicht alles so schwer und ernst zunehmen, einfach zu leben, ist Teil seines Führungsstils.