Ökolandbau // Pommritz

Interview: Thomas Hieke, Inhaber Ökolandbau Pommritz UG. Hochkirch /// Milchziegenhaltung, Milchverarbeitung und Backstube /// www.oekolandbau-pommritz.de

Autorin: Anne


Wichtigste Werte: Nachhaltigkeit, Vertrauen und Kooperation


Juliane und ich gehen von unserem Büro im LebensGut Pommritz die Treppe herunter, biegen zweimal links ab und befinden uns schon vor der Tür unseres Interviewpartners. Heute sind wir mit Thomas Hieke vom Ökolandbau Pommritz verabredet, der hier seit 1993 Ziegenmilch ökologisch und artgerecht herstellt und verarbeitet. Die Käserei befindet sich direkt unter unserem Büro.

Während Thomas Hieke und seine Tochter Anne behutsam die Ziegenmilch in großen Kesseln zu Käsebruch verarbeiten, sprechen wir über ihre Arbeitsweise, Organisationsentwicklung und über Ziegenkäse.


#Organisationsentwicklung

Aus einem selbstversorgerischen Vereinsbetrieb heraus entstand ein wirtschaftlicher Betrieb, der ein Ziel hatte, welches sich bis heute nicht verändert hat: nachhaltig wirtschaften, mit Respekt vor der Umwelt, der Natur und den Menschen, die diese gestalten. Es gab ein theoretisches Konzept dem ein praktisches Experiment folgte. "Jeder musste seine Rolle in dieser Struktur finden, es gab nie eine Hierarchie oder einen Chef, der Entscheidungen abnimmt." Für die Mitarbeitenden aus teilweise streng hierarchischen Betrieben war diese neue Arbeitsweise schon damals herausfordernd, aber auch erlösend.


"Man arbeitete so, wie man es wollte, so, wie es wirklich Sinn machte. Wir konnten uns nicht leisten, Ressourcen zu verschwenden."

#Pioniergeist

Thomas Hieke war Offizier bevor, er mit 28 in den Ökolandbau und die Gemeinschaft einstieg. Diese neue Form der Zusammenarbeit war für viele auch eine Art Therapie, denn nicht nur die Organisation sondern auch die Gemeinschaft und die Einzelpersonen entwickelten sich und lernten stetig. Die Gründungsatmosphäre hat viel zur Entwicklung beigetragen, der Pioniergeist war treibende Kraft. Heute können Thomas Hieke und sein Team vom Wissen und den Strukturen profitieren, Beziehungen stärken und sich mit ihrer Organisation nachhaltig am Markt platzieren.


#Arbeitsweise

"Es ist schon fast eine Lebensaufgabe, die eingebrannten Strukturen, Masken und Verhaltensweisen aufzulösen und ganz menschlich miteinander umzugehen."